UWC Short Course

Mehr UWC erleben

Short Courses sind eine einzigartige Möglichkeit, Menschen aus verschiedenen Ländern kennenzulernen und zwei Wochen lang Themen interkultureller oder gesellschaftspolitischer Relevanz zu diskutieren. Ziel des von UWC Deutschland organisierten Sommerkurses ist es, die UWC-Werte bekannter zu machen und kritisches Engagement und Dialog deutschlandweit und darüber hinaus zu ermöglichen. Short Courses basieren auf den neun Grundwerten der UWC-Bewegung:

  • Internationale und Interkulturelle Verständigung
  • Die Zelebration von Unterschieden
  • Persönliche Verantwortung und Integrität
  • Gegenseitige Verantwortung und Respekt
  • Mitgefühl und Einsatz
  • Respekt für die Umwelt
  • Idealismus
  • Persönliche Herausforderung
  • Handlung und persönliche Vorbildfunktion

„UWC macht Bildung zu einer Kraft, die Menschen, Nationen und Kulturen im Streben nach Frieden und einer nachhaltigen Zukunft verbindet.“
-
Das UWC Mission Statement

Der erste deutsche UWC Short Course (“Shaping Society!”) fand 2009 statt, gefolgt von einem Short Course zum Thema Nachhaltigkeit in Freiburg im Jahr 2012 (“Taking Responsibility”). Letztes Jahr hatten UWC Robert Bosch College Schüler die Gelegenheit, beim Short Course 2015 “Overcoming Walls” in Berlin als Schulungsleiter mit dabei zu sein. Der Schwerpunkt lag auf them Thema Sozialkonflikte.

Gemeinsam an einer nachhaltigen Zukunft bauen

2016 kehrte der Short Courses vom 28. Juli bis 13. August zurück nach Freiburg, zum ersten Mal seit der Eröffnung des UWC Robert Bosch College. Freiburg, in seiner Vorreiterrolle für ökologische und technologische Innovation und Nachhaltigkeit, ist ein idealer Ort für den UWC Short Course “Building a Sustainable Future”. Der Kurs lud 60 junge Menschen dazu ein, Ideen zum Thema der Nachhaltigkeit zu diskutieren. Das Programm soll Teilnehmer befähigen, verschiedenste Kernthemen zu Nachhaltigkeit zu identifizieren und kritisch zu diskutieren: Ökologie, Ökonomie, Politik, Soziologie und Technologie. Zeitgenössische Gegenwart ist voll von regionalen und globalen Herausforderungen, die existierende und dominante Verhaltensweisen von Konsum, Produktion und Struktur in Frage stellen. In Anbetracht globaler Herausforderungen wie Erderwärmung und Migrationsbewegungen ergibt sich die Frage, wie eine nachhaltige Zukunft aussehen könnte und was wir in der Gegenwart dafür tun können.

Der Kurs bestand zum einen aus Workshops und Seminaren, die relevante Theorien und Praxis besprechen, zum anderen aus Möglichkeiten, die weitere Gemeinde, Organisationen und Individuen kennen zu lernen.

Die Teilnehmer wurden zudem ermutigt, ihr eigenen Projekte zu organisieren und Strategien zu erarbeiten, mit welchen sie selbst zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen können. Dadurch wurden die Teilnehmer befähigt, aktiv ihre Erfahrungen zu nutzen und zu reflektieren und das Gelernte in ihrem persönlichen Umfeld anzuwenden.

Das Team aus internationalen „facilitators“ und Trainern bestand aus UWC Alumni und Experten, die mit UWC Short Courses und Themen zu Nachhaltigkeit vertraut sind. Zusätzlich bestand ein Großteil des Teams aus Schülern und Lehrern des UWC Robert Bosch College, welches einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit setzt.

Infos zum Short Course 2017 werden in Kürzer an dieser Stelle bekannt gegeben.