Bewerbung für Schüler

UWC ist eine internationale Bildungsbewegung, die Jugendliche unabhängig ihrer finanziellen Mittel auswählt – denn es kommt nicht darauf an, wo du herkommst, sondern, wo du hin willst!

Als Kurt Hahn 1962 das erste UWC gründete, suchte er nach jungen Menschen, die umfassende Neugier, unerschöpfliche Energie, Ausdauer und Zielorientierung, Bereitschaft zum Zurückstellen eigener Interessen sowie Empathie mitbrachten. Nach Bewerberinnen und Bewerbern mit diesen Eigenschaften sucht die Deutsche Stiftung UWC auch heute noch: Du solltest „mehr wollen” als nur einen SchülerInnenaustausch.

UWC ist mehr als nur ein Abitur im Ausland. Jugendliche aus der ganzen Welt leben und lernen zusammen an einem Ort, sprechen eine Sprache und engagieren sich in sozialen Projekten vor Ort.

UWC-Schülerinnen und -Schüler zeichnen sich aus durch

  • die Aufgeschlossenheit, verschiedene Kulturen kennenzulernen, und Begeisterung für neue Erfahrungen,
  • die Bereitschaft, sich ganz in die Aktivitäten und das soziale Leben der UWC- Gemeinschaft einzubringen,
  • die Fähigkeit und Motivation, das schulische Programm erfolgreich zu meistern,
  • ein echtes Interesse an den Zielen der UWC-Bewegung,
  • Engagement für, die Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft,
  • Soziale Reife und moralische Verantwortung,
  • Bereitschaft zum Zurückstellen der eigenen Interessen.

Die Deutsche Stiftung UWC verantwortet den Bewerbungs- und Auswahlprozess der deutschen BewerberInnen. Interessierte Jugendliche schicken ihre Bewerbungsunterlagen ein und werden, wenn sie es in die Hauptauswahl geschafft haben, zu einem dreitägigen Auswahlwochenende eingeladen. Dort wählt die Auswahlkommission die künftigen Stipendiatinnen und Stipendiaten aus, die an die UWCs weltweit und seit 2014 an das UWC Robert Bosch College in Freiburg, Baden-Württemberg, entsendet werden.

Alle Bewerbungen erfolgen über die Deutsche Stiftung UWC.
Die direkte Bewerbung an einem College ist NICHT möglich.

Die Auswahl der Schülerinnen und Schüler orientiert sich ausschließlich an deren Eignung und Leistungen, an  ihrem Potential und ihrer Persönlichkeit. Die finanziellen Verhältnisse der Familie spielen bei der Auswahl keine Rolle. Alle Schülerinnen und Schüler, die von ihren Eltern wenig oder gar nicht finanziell unterstützt werden können, erhalten Teil- oder Vollstipendien.

Zum Bewerbungsportal.