09. Oktober 2018

My Digital Revolution 3: The Impact Of Artificial Intelligence

Ist der Mensch der Konkurrenz selbstständig denkender Supercomputer gewachsen? Die Auseinandersetzung mit Künstlicher Intelligenz entwickelt sich in unseren Gesellschaften zur Schlüsselfrage, aber auch immer mehr zum Reizthema. Die einen sind begeistert vom rapiden Tempo der Innovation und einem Cyberspace-Futurismus wie aus kühnsten Science-Fiction-Visionen: Den lassen amerikanische Konzerne aus dem Silicon Valley, aber auch Forscher an den Elite-Universitäten gerade zunehmend Realität werden. Die anderen fürchten sich vor millionenfachem Jobverlust durch die Automatisierung. Vor unsere eigenen Fähigkeiten unheimlich übertrumpfenden Roboter-Hirnen. Und vor hochintelligenten Heeren von tödlichen Drohnen, die künftig die Vernichtungskriege einer durch Bots in den Sozialen Medien hyperpolarisierten Menschheit führen. Wo liegen die großen Chancen der AI, und wie weit dürfen wir bei ihrer Fortentwicklung gehen? Mit zwei Panel-Veranstaltungen zur Künstlichen Intelligenz in Gesellschaft und Geschäftswelt setzt das Carl-Schurz-Haus zusammen mit seinen Partnern und einer Auswahl renommierter Redner die jährlichen „My Digital Revolution“-Thementage am Donnerstag, 18. Oktober ab 16 Uhr am UWC Robert Bosch College fort. Anmeldung: bwcon-Portal oder programm@carl-schurz-haus.de. Eintritt frei.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Deutsch-Amerikanischen Institute Freiburg, Tübingen und Heidelberg, des Deutsch-Amerikanischen Zentrums/James-F.-Byrnes-Institut Stuttgart mit Baden-Württemberg: Connected e.V., Freiburg.digital und dem UWC Robert Bosch College. Gefördert durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, die US-Botschaft Berlin, Interreg Alpine Space BIFOCAlps, Baden IT und Südvers.

Auf den beiden Panels kommen wichtige Fachleute und Experten wie der National Technology Officer von Microsoft Deutschland, Thomas Langkabel, zusammen. Aber auch das Gespräch mit Gästen und den Schülerinnen und Schülern des UWC wird gesucht. Zwischen den Panels gibt es in Kaffeepausen und bei einem anschließenden Empfang die Gelegenheit zu Austausch und Vernetzung für alle Besucher des Thementags. Dabei soll die Festigung lokal geführter gesellschaftlicher Debatten über Potentiale und Risiken der Digitalisierung im Mittelpunkt stehen.

Übersicht der Panel-Teilnehmer:

• Thomas Langkabel, National Technology Officer von Microsoft Deutschland, Köln
• Valentin Jeutner, Associate Senior Lecturer an der Lund University, Rechtsexperte für AI, Lund (Schweden)
• Prof. Dr. Wolfram Burgard, Lehrstuhlinhaber für Computer Science an der Universität Freiburg, Laborleiter des dortigen Forschungsprograms Autonomous Intelligent Systems, Freiburg
• Tilman Dette, Gründer und CEO von QuantCo (Data Science, Engineering & Economics), Boston (USA)
• Dipl.-Ing. Gerlinde Peters, Technologie- und Strategie-Beraterin bei Microsoft, NETGO-Consultant

Programmablauf des Thementags:

• 16 Uhr: Begrüßung und Keynote-Vortrag: Artificial Intelligence – What’s It Got To Do With Me?
(Thomas Langkabel, National Technology Officer Microsoft Deutschland)
• 16.30 Uhr: Panel 1: Can You Feel The Data? Social Implications Of Artificial Intelligence
• 17.15 Uhr: Kaffeepause
• 17.45 Uhr: Panel 2: Big Bots In Business – Business Implications Of Artificial Intelligence
• 19 Uhr: Empfang mit Drinks und Finger-Food

Es moderiert den Thementag auf Englisch: Léa Steinacker, Chief Innovation Officer der WirtschaftsWoche.

Termin: Donnerstag, 18. Oktober 2018
Uhrzeit: ab 16 Uhr
Ort: UWC Robert Bosch College, Kartäuserstr. 119
Anmeldung: bwcon-Portal oder programm@carl-schurz-haus.de
Sprache: Englisch
Eintritt: frei
Informationen: Tel. 0761 / 55 65 27 0, www.carl-schurz-haus.de oder www.facebook.com/carlschurzhaus

NEWS

20. November 2018
Wild Bee Scientists: Das Schulinsektenhaus-Projekt

Forschende der Universität Freiburg und SchülerInnen des UWC Robert Bosch College in Freiburg suchen Partnerschulen in ganz Deutschland, um die Entwicklung von Insektenpopulationen zu erforschen. Das ‚Insektensterben‘ war eines der großen Themen das Jahres 2018. Doch noch immer wissen wir …

Weiterlesen
09. November 2018
Stolperstein-Projekt: Zum Erinnern beitragen

„Der Service Stolpersteine hat mich bereits gelehrt, dass die Freiburger das Projekt und das damit verbundene Erinnern sehr zu schätzen wissen. Zahlreiche Male wurden wir während der Reinigung der Stolpersteine von Leuten angehalten, die uns sagten, wie dankbar sie für …

Weiterlesen