PARTNER & BOARD

Ein UWC basiert nicht nur auf dem Engagement von Ehrenamtlichen, sondern auch auf der Unterstützung von Partnern, die das Bildungsprojekt ermöglichen. Die Robert Bosch Stiftung GmbH und die Deutsche Stiftung UWC haben eine als gemeinnützig anerkannte GmbH als Schulträger gegründet, die Robert Bosch College UWC GmbH. Beide Stiftungen sind Partner der GmbH. Drei Gremien steuern die Entwicklung des UWC Robert Bosch Colleges: die Gesellschafterversammlung, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Robert Bosch Stiftung und der Deutschen Stiftung UWC, das Board und das Management der Schule.

Deutsche Stiftung UWC

Die Deutsche Stiftung UWC ist mit der Robert Bosch Stiftung Partner des Schulträgers Robert Bosch College UWC GmbH und bringt die Erfahrung der internationalen UWC-Bewegung ein. Die Deutsche Stiftung UWC bietet jedes Jahr rund 50 jungen Menschen aus Deutschland die Chance, die letzten beiden Schuljahre vor dem Abitur an einem UWC zu verbringen. Einer Schule, an der Jugendliche aller Nationalitäten, Kulturen und sozialer Schichten an einem Ort leben, eine Sprache sprechen und einen internationalen Abschluss machen – und das unabhängig von ihren finanziellen Verhältnissen oder ihrem familiären Hintergrund. Seit ihrer Gründung im Jahr 1995 ist die Deutsche Stiftung UWC für die Auswahl der Bewerberinnen und Bewerber sowie die Finanzierung der Stipendien zuständig.
Neben dem Fundraising sind die Öffentlichkeitsarbeit, die Betreuung der Geförderten und deren Eltern sowie die Zusammenarbeit mit den Colleges und der internationalen UWC-Organisation weitere Schwerpunkte der Stiftungsarbeit. UWC international wird prominent unterstützt: Die jordanische Königin Noor ist Präsidentin der Bewegung, Nelson Mandela war bis zu seinem Tod Ehrenpräsident der United World Colleges. Das deutsche Stiftungsbüro befindet sich in Berlin. Die Arbeit der Deutschen Stiftung UWC wird von rund 80 ehrenamtlich tätigen Aktiven, hauptsächlich UWC-Alumni, unterstützt.

Mehr über UWC

UNSER BOARD

Das Board besteht aus acht Mitgliedern, die von den Gesellschaftern paritätisch benannt wurden. Alle Boardmitglieder auf einen Blick.

Christof Bosch

Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung

Dr. Bernhard Straub

Geschäftsführer der Robert Bosch Stiftung GmbH

Anna Maria Braun, LL.M.

Vorstandsvorsitzende der B. Braun Melsungen AG

Dr. Christian Hodeige

Stand-in Chair repr. the RBC Chair Dr Christof Bosch on the UWC Council and UWC Chairs group

Dr. Kurt W. Liedtke

ehem. Vorsitzender des Kuratoriums der Robert Bosch Stiftung

Dr. Franz Decker

President & CEO BMW Brilliance Automotive Ltd.

Lukas Bosch

Social Entrepreneur & Co-Founder at project bcause

Helmut Rau

Minister a.D.

Robert Bosch Stiftung GmbH

Die Robert Bosch Stiftung GmbH ist eine der großen unternehmensverbundenen Stiftungen in Europa. Sie arbeitet unabhängig und überparteilich in den Fördergebieten Gesundheit, Bildung und Globale Fragen. Als gemeinnützige Einrichtung trägt sie zur Entwicklung tragfähiger Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen bei. Dazu unterhält sie eigene Institutionen, setzt innovative Projekte um, geht Partnerschaften ein und fördert Initiativen Dritter.

Im Fördergebiet Gesundheit engagiert sich die Stiftung für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem, das den Menschen und dessen Gesundheitskompetenz stärker in den Mittelpunkt rückt. Mit dem Bosch Health Campus sorgt sie dafür, dass Behandlung, Forschung, Bildung und Förderung schnell und agil zusammenwirken – damit Patient:innen und Wissenschaft gleichermaßen davon profitieren. Im Fördergebiet Bildung setzt sie sich für ein zukunftsorientiertes Bildungssystem ein, das chancengerecht, leistungsstark und auf das Wohlbefinden von Kindern und Jugendlichen ausgerichtet ist. Im Fokus steht dabei das Lernen des Individuums und der Organisation. Im Fördergebiet Globale Fragen engagiert die Stiftung sich für ein friedliches Zusammenleben auf der Welt. Dazu widmet sie sich insbesondere den Themen Frieden, Ungleichheit, Klimawandel, Demokratie, Migration und Einwanderungsgesellschaft.

Die Stiftung erfüllt den Auftrag des Stifters Robert Bosch, indem sie sein soziales und gesellschaftliches Engagement in zeitgemäßer Form fortsetzt. Sie unterstützt den interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaft, Politik und Gesellschaft, fördert renommierte Thinktanks im In- und Ausland, die Entstehung überparteilicher Netzwerke sowie eine evidenzbasierte politische Entscheidungsfindung. An der Robert Bosch Academy arbeiten internationale Expert:innen und Meinungsbildner:innen während eines Aufenthalts in Berlin zu globalen Herausforderungen unserer Zeit.

Die Stiftung ist Trägerin des Bosch Health Campus in Stuttgart. Der Campus vereint alle Institutionen und Förderaktivitäten der Stiftung im Bereich Gesundheit, darunter u. a. das Robert-Bosch-Krankenhaus, das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für Klinische Pharmakologie und das Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen. Die Robert Bosch Stiftung ist außerdem Gesellschafterin einer internationalen Schule in Freiburg im Breisgau, des Robert Bosch College UWC, sowie des International Alumni Center (iac) in Berlin.

Die Robert Bosch Stiftung hält rund 94 Prozent der Geschäftsanteile an der Robert Bosch GmbH. Die Stiftung finanziert sich aus der Dividende, die sie aus dieser Beteiligung erhält, und verfolgt ihre Ziele unabhängig vom Unternehmen. Seit ihrer Gründung 1964 hat die Robert Bosch Stiftung knapp 2,2 Milliarden Euro für ihre gemeinnützige Arbeit ausgegeben.

Die Robert Bosch Stiftung