BUNT UND INTERNATIONAL:
ZUHAUSE MIT DER WELT

Das UWC Robert Bosch College ist ein Internat für Jugendliche zwischen 16 und 19 Jahren aus aller Welt. Der Internatsteil befindet sich direkt neben dem Schulgebäude und wurde 2014 komplett neu errichtet. Die 12 in den Hang gebauten Würfel, die nach dem Konzept des Architekten Peter Kulka aus Köln errichtet wurden, beherbergen die 200 Jugendlichen sowie acht Haustutoren.

Jeweils 24 Schülerinnen und Schüler leben in einem der acht Häuser, sie teilen sich Gemeinschaftsraum, Küche, Balkon und zwei Bäder. Für die Ordnung in den Häusern sind die Jugendlichen – gemeinsam mit dem jeweiligen Haustutor – selbst verantwortlich. Jeden Sonntagabend treffen sich die Hausbewohner zum ‚House Meeting‘; es wird zusammen gekocht, es werden Regeln eingeführt oder besprochen, was gut läuft – und wo noch Verbesserungsbedarf besteht. Die benachbart lebenden Lehrerfamilien teilen sich die Aufsicht. Darüber hinaus steht den Jugendlichen ein Netz qualifizierter und unabhängiger Ansprechpersonen zur Verfügung, die Schüler bei gesundheitlichen Problemen, zwischenmenschlichen Konflikten, schulischen Herausforderungen oder persönlichen Krisen professionell begleiten.


Freunde fürs Leben finden: durch die intensiv gelebte gemeinsame Zeit auf dem UWC-Campus entstehen oft lebenslange Freundschaften.

EIN ZUHAUSE FÜR 2 JAHRE

Zu viert in einem Zimmer: UWC-Alumni und Pädagogen sind davon überzeugt, dass hier ein Großteil des Kennenlernens anderer Kulturen stattfindet. Wer wo lebt, das wird zu Beginn des Jahres ausgelost. Die Parameter: eine Person aus Deutschland, zwei Schüler aus dem ersten and zwei aus dem zweiten Jahrgang. Und ansonsten: so bunt wie möglich – und getrennt nach Jungen und Mädchen. Durch die gute Anbindung an die Stadt können die Jugendlichen an freien Nachmittagen oder Abenden die vielen kulturellen Angebote in Freiburg wahrnehmen. Unter der Woche müssen sie um 22.45 Uhr zurück auf dem Campus sein, an Wochenenden um 23.45 Uhr. Um die Mobilität der Schüler zu unterstützen, stellt die Schule Fahrräder bereit. Diese werden von Schülern und Mitarbeitern selbst gewartet und betreut. Zu Beginn des Jahres bieten wir Kurse für die Jugendlichen an, die keine Vorkenntnisse mitbringen.

Entdecken Sie den Campus

Living together with people from over 90 nationalities is challenging, but it also changes the way one sees the world. For every incident happening somewhere, I now have a face in my mind of a person who is directly affected. This diverse community is probably the best teacher in the world about the world.

Sophia
Deutschland
Schülerin (2016-18)

BEGEGNUNGSORT MENSA

Ein wichtiger Teil des Lebens auf dem Campus ist die Schulkantine. Dort erhalten die Jugendlichen morgens, mittags und abends Mahlzeiten – für die Stipendiaten ist dies im Stipendienpaket mitinbegriffen.

Integrativer Betrieb

Die Mensa wird von den Dreisamwerken betrieben, einer gGmbH mit fünf Köchen und 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als Projekt der Heidehofstiftung haben die Dreisamwerke einen sozialen Fokus und arbeiten als integrativer Betrieb. Insgesamt bieten sie acht Personen, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung nicht, bzw. noch nicht, auf dem freien Arbeitsmarkt tätig sein können, eine Beschäftigungs- bzw. Qualifizierungsmöglichkeit.

Zusammenarbeit

Auch in der Mensa ist Kooperation zwischen Schülern und dem Team angesagt: Gemeinsam überlegen sie sich, wie ein Speiseplan aussehen kann, der für jeden der 200 Schüler etwas bietet und vor allem auch vegetarische und vegane Speisen einbezieht. Außerdem gibt es den Küchendienst, einmal pro Woche helfen auch die Schüler bei der Ausgabe des Essens.

Über die Dreisamwerke

 

Campus Leben

Die Jugendlichen am UWC Robert Bosch College übernehmen schnell Verantwortung: Wie gestalte ich meine freie Zeit? Wie balanciere ich Leben, Lernen und Schlaf? Und wie kann ich mich einbringen und meine Interessen weiterentwickeln? Dies sind Kernfragen des Zusammenlebens, die von den Pädagogen zwar unterstützt, am Ende aber von den Jugendlichen selbst beantwortet werden.

Eine Reise durch das Leben am UWC Robert Bosch College. Vorgestellt von Schüler Farid aus Indonesien.

College Job

Damit die Jugendlichen einen möglichst umfassenden Einblick in das College-Leben erhalten, wählen sie zu Beginn des Schuljahres einen ‚Campus Job‘. Einmal pro Woche unterstützen sie einen Bereich der Schule, den sie näher kennenlernen wollen oder der ihnen Spaß macht: Holz sammeln für den Garten, das Gewächshaus betreuen, Päckchen und Post verteilen, dem Laborant unter die Arme greifen, im PR-Team mitarbeiten und viele andere Jobs – im Angebot ist für jeden etwas dabei.

 

SCHÜLERHANDBUCH

Jede Schülerin und jeder Schüler erhält vor Antritt der Schulzeit am UWC Robert Bosch College ein Handbuch, in dem alle wichtigen Informationen, Regelungen und Erwartungen zu finden sind.
Sprache: Englisch

Student Handbook.pdf 2000kb

NEWS

30. Oktober 2017
UWC Governance Treffen in Freiburg

Vom 23. bis 27. Oktober wurde Freiburg zum Treffpunkt von Vertretern der 17 United World Colleges weltweit sowie den leitenden Gremien innerhalb der UWC-Organisation: Die Rektoren aller UWC-Schulen, das International Office mit Sitz in London, das UWC International Board unter …

Weiterlesen
30. Oktober 2017
“Da herrscht ein Spirit, der hat nichts Ausgrenzendes.”

Im Vorfeld der UWC-Governance Treffen in Freiburg vom 22. – 28. Oktober sprach BZ-Redakteurin Julia Littmann mit Verleger Dr. Christian Hodeige, der maßgeblich an der Gründung des UWC Robert Bosch College in Freiburg beteiligt war und seit vielen Jahren als …

Weiterlesen