Das RBC auf einen Blick

Das UWC Robert Bosch College ist ein Oberstufeninternat für Jugendliche aus der ganzen Welt. Die Deutsche Stiftung UWC und die Robert Bosch Stiftung GmbH haben dieses Projekt anlässlich des 150. Geburtstags von Robert Bosch auf den Weg gebracht.  Das ehemalige Kartäuserkloster in Freiburg wurde bis Ende 2014 zur Schule umgebaut. Hierfür stellten die Robert Bosch Stiftung und das Unternehmen Robert Bosch GmbH 40 Millionen Euro zur Verfügung.

Den United World Colleges liegt ein weltweit einzigartiges Schulkonzept zugrunde: Junge Menschen aus aller Welt und allen sozialen Schichten leben und lernen gemeinsam zwei Jahre lang an dieser Schule. Wie an den bereits bestehenden UWCs in Europa, Asien, Afrika und Amerika setzen sich die Schüler am UWC Robert Bosch College mit zentralen Themen der Menschheit auseinander: mit Völkerverständigung, Frieden und nachhaltiger Entwicklung, so wie es bereits der Ideengeber Kurt Hahn 1962 in die Gründung des ersten UWCs, des Atlantic College in Wales, einbrachte.

Das UWC Robert Bosch College setzt einen besonderen Schwerpunkt auf Umweltthemen. Im Mittelpunkt steht die Frage, hausarbeiten schreiben lassen wie Technik zu nachhaltiger ökologischer Entwicklung und Frieden beitragen kann. UWC Robert Bosch College zeichnet sich aus durch pädagogische Innovationen sowie einen differenzierten Ansatz in der Unterrichts- und Schulentwicklung.

Die Schüler im Alter von 16 bis 19 Jahren aus rund 90 verschiedenen Nationen absolvieren das international als Studienberechtigung anerkannte Internationale Baccalaureate Diplom (IB). Durch den Austausch untereinander und das Zusammenleben lernen sie, ihre Herkunft und Lebenseinstellung in einem globalen Kontext zu sehen. Sozial- und Gemeinschaftsdienste sind zentraler Bestandteil der Schule.

Am UWC Robert Bosch College gibt es 200 Plätze, pro Jahrgang werden einhundert junge Menschen aufgenommen. Es werden 50 Plätze für deutsche und 150 Plätze für internationale Schüler vergeben. Je nach Bedarf erhalten sie Stipendien, die den Schulbesuch unabhängig vom Einkommen der Eltern ermöglichen. Momentan erhalten 70% der Schüler am UWC Robert Bosch College ein Vollstipendium, weitere 30% ein Teilstipendium. Dies gewährleistet die UWC-typische Vielfalt – auf kultureller, sozio-ökonomischer und religiöser Basis. Seit letztem Jahr bemüht sich das College außerdem, pro Jahr zwei Stipendien an in Freiburg lebende Flüchtlingskinder zu vergeben.

In Deutschland erfolgt die Auswahl durch die Deutsche Stiftung UWC. Alle Schüler werden ausschließlich nach Eignung, Persönlichkeit und Begabung ausgewählt. Stipendien stellen dabei sicher, dass die Herkunft oder das Einkommen der Eltern bei der Auswahl keine Rolle spielt.

Das College hat einen starken Lehrkörper und eine leistungsfähige Verwaltung aufgebaut. Beide Teams zeichnen sich durch hohe berufliche Qualifikation und internationale Zusammensetzung aus.

Der Standort Freiburg passt ideal zur pädagogischen Ausrichtung des UWC Robert Bosch College. Die Stadt hat sich durch ihre fortschrittliche Umweltpolitik und das politische und bürgerschaftliche Bekenntnis zu erneuerbaren Energien weltweit als Green City einen Namen gemacht. Sie bietet zahlreiche Möglichkeiten für die Zusammenarbeit in Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen sowie für die Entwicklung innovativer Lernkonzepte mit lokal ansässigen Unternehmen, Think Tanks, Instituten und Organisationen.

Das erste United World College in Deutschland wird maßgeblich unterstützt vom Land Baden-Württemberg, der B.Braun Melsungen AG und der Stadt Freiburg.