24. November 2021

UWC Robert Bosch College für zukunftsweisenden Unterricht ausgezeichnet

„Erinnerung möglichen machen“ heißt das Projekt, für das unsere Service Learning Koordinatorin Tina Patzelt und RBC Schülerinnen und Schüler der 11. und 12. Jahrgangsstufe mit dem bundesweiten Schulpreis Lernen durch Engagement ausgezeichnet wurden. Der bundesweite Preis würdigt innovative Bildung mit der Lernform „Lernen durch Engagement“, die fachliches Lernen mit gesellschaftlichem Engagement verbindet und fester Bestandteil des schulischen Angebots am UWC ist. In dem ausgezeichneten Projekt beschäftigen sich die Jugendlichen umfassend mit der Geschichte des Nationalsozialismus in Freiburg und überarbeiten die Internetpräsenz der Initiative Stolpersteine in Freiburg. Insgesamt gibt es dank der von Frau Meckel initiierten Initiative inzwischen 459 Stolpersteine in Freiburg – und es kommen immer neue dazu. Die 14 Schüler*innen des aktuellen Jahrgangs haben sich darauf konzentriert, die Grundlage für eine Überarbeitung der Internetpräsenz des Freiburger Stolpersteinprojektes zu schaffen. Ziel ist es, die Schicksale der Verfolgten, für Freiburger Bürger*innen aber insbesondere für die Nachkommen der Verfolgten einfacher zugänglich zu machen (daher die Mehrsprachigkeit). Die Jugendlichen haben gemeinsam ein Konzept für eine neue Webseite erarbeitet.

„In der Ukraine gibt es eine große jüdische Gemeinde – indem ich die Biografien der Verfolgten in meine Muttersprache übersetze, kann ich es Ihren Kindern und Enkeln ermöglichen, nach ihnen zu suchen“ (Vasyl 19 Jahre)

Die Schüler:innen des UWC erhalten eine Preisgeld von 1.000 Euro, ein großer Schritt, um die Programmierung der neuen Seite durch eine Agentur zu realisieren. „Uns hat beeindruckt, wie sorgsam die Lehrer*innen des UWC die Jugendlichen pädagogisch begleitet haben. Die Schülerinnen und Schüler berichten außerdem, dass sie ihr Engagement als tatsächlich sinnvoll zu erleben: In unseren Augen ist das der beste Beweis für eine nachhaltige Art des Lernens“, sagt Silke van Kempen von der Stiftung Lernen durch Engagement.

Über die Lernform Lernen durch Engagement

Lernen durch Engagement (kurz: LdE, englisch: Service-Learning) ist eine Unterrichtsform, die fachliches Lernen mit gesellschaftlichem Engagement von Schülern verbindet. Dabei vertiefen Kinder und Jugendliche theoretische Lerninhalte und wenden diese praktisch an, indem sie sich engagieren. Entscheidend ist, dass sich die jungen Menschen realer gesellschaftlicher Herausforderungen annehmen, in ihren Projekten selbst Ziele festlegen und Entscheidungen treffen können, gemeinschaftlich zusammenarbeiten und ihr Engagement reflektieren, um aus den Erfahrungen zu lernen. Die Wissenschaft bezeichnet LdE als „Deeper Learning“ (Prof. Dr. Anne Sliwka | Universität Heidelberg) und zukunftsweisende Art des Lernens (OECD Lernkompass 2030), die Politik fördert Lernen durch Engagement als Demokratiebildung (Europarat | Kultusministerkonferenz) und Entrepreneurship Education (Landesregierung Schleswig-Holstein). Aktuell sind etwa 500 Lehrer*innen von 240 Schulen in 15 Bundesländern im bundesweiten Netzwerk Lernen durch Engagement aktiv. Hier erfahren Sie mehr über LdE und die Stiftung Lernen durch Engagement

Über den Preis

Der bundesweite Schulpreis Lernen durch Engagement zeichnet engagierte Schulen aus, die innovative Bildung mit LdE gestalten und die Lernform auf qualitativ beeindruckende Weise umsetzen. Vergeben wird der Preis seit 2017 durch die Stiftung Lernen durch Engagement, ermöglicht wird er durch die Dr. Jürgen Rembold Stiftung zur Förderung des bürgerschaftlichen Engagements. 2021 wurden drei Schulen für umgesetzte LdE-Projekte ausgezeichnet, zwei weitere haben den diesjährigen Sonderpreis „LdE-Ideenschmiede“ für konzipierte LdE-Projekte erhalten. Hier erfahren Sie mehr über die Preisträgerschulen 2021

Relaunch der STOLPERSTEINE Website

Der Relaunch der nun überarbeiteten und neugestalteten Website fand in der UWC Bibliothek bei einer kleinen, für Spender:innen veranstalteten Feier statt. Nun werden bei https://www.stolpersteine-in-freiburg.de die umfassend recherchierten und erschütternden Biographien nach und nach eingepflegt werden. So sollen die Geschichten der vertriebenen, misshandelten und vielfach ermordeten Opfer in verschiedenen Sprachen zugänglich gemacht werden, darunter in Englisch, Spanisch, Ukrainisch, Norwegisch und Hebräisch.

 

 

NEWS

30. Juni 2022
Kooperation mit Augustinermuseum

Im Rahmen ihres CAS-Serviceprogramms haben acht Schüler:innen im vergangenen Jahr an der Ausstellung ‘Freiburg and Colonialism: Yesterday? Today!’ des Augustinermuseums mitgewirkt. Sie recherchierten, was der deutsche Kolonialismus für die Stadt und ihre Bewohner:innen im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert …

Weiterlesen
30. Juni 2022
Benefizkonzert: Freiburger Bachchor trifft Bosch Sinfonieorchester und Chor

Das UWC Robert Bosch College lädt ein zu einem sommerlichen Benefizkonzert mit dem Freiburger Bachchor und dem Bosch Sinfonieorchester und Chor: Unter der Leitung von Hannes Reich sind diese gemeinsam am 2. Juli 2022 um 20.00 Uhr für einen guten …

Weiterlesen

TERMINE

Wichtigsten Termine für das laufende Schuljahr 2021/2022

Hier finden Sie die wichtigsten Eckdaten und Termine für das Schuljahr 2021/2022 zum Download.

RBC Key Dates for 2021/2022 School Year

Wichtigsten Termine für das kommende Schuljahr 2022/2023

Hier finden Sie die wichtigsten Eckdaten und Termine für das Schuljahr 2022/2023 zum Download.

RBC Key Dates for 2022/2023 School Year