23. März 2020

Unser Schulgarten bei ARTE und im ZDF

© Lisa Thoms

Wir möchten eine interessante 30-minütige Dokumentation über die Arbeit von Landwirtinnen und Landwirten, Naturwissenschaftlerinnen und Naturwissenschaftlern und Individuen empfehlen, die sich für den Schutz der Diversität von seltenem Pflanzensaatgut einsetzen. In der Dokumentation ist auch unser Schulgarten zu sehen. Autorin Christine Voges sprach mit unserer Gärtnerin Eva-Maria Schüle sowie unserer Kooperationspartnerin Iris Förster von ProSpeciaRara, und filmte auch Teile eines Saatgut-Workshops während des Thementags zu Nachhaltigkeit. Die Dokumentation wurde am 30.03.2020 auf ARTE ausgestrahlt und wird am 18.04.2020 noch einmal wiederholt, dann in dem Format plan B im ZDF.

Weitere Details über den Inhalt in der Dokumentation von der ARTE-Website:

„Hochleistungssaatgut der Industrie und Monokulturwirtschaft verdrängen die Vielfalt unserer Obst-, Gemüse- und Getreidesorten. In den letzten Hundert Jahren haben wir bereits 80% unseres Kulturpflanzenschatzes verloren. Dagegen kämpfen Landwirte, Gärtner und Wissenschaftler an: Sie wollen unsere Pflanzenvielfalt und damit unser Saatgut als Ernährungsgrundlage erhalten. Oliver Christ arbeitet seit mehr als 20 Jahren auf dem Demeterhof Piluweri in Müllheim. Seine große Leidenschaft ist das natürliche Vermehren von Pflanzensaatgut. Dafür muss er jedes Jahr die Herausforderungen der Natur meistern: Kälte, Dürre, Mäusefraß. Die Mühe lohnt sich, da ist er sich sicher. Eigenes Biosaatgut zu erzeugen, bedeutet für ihn unabhängig sein von der Chemieindustrie und vor allem, die Nahrungserzeugung in der eigenen Hand zu behalten. Agrarwissenschaftlerin Eva-Maria Schüle pflegt mit Herz und Seele seit zwei Jahrzehnten den Klostergarten der ehemaligen Freiburger Kartause. Als das Gelände 2014 zum Schulgarten des Robert-Bosch-Colleges wird, initiiert sie Workshops für Schüler und Interessierte. So kann sie ihr Wissen über Anbau und Saatgutgewinnung der teils vom Aussterben bedrohten Pflanzen weitergeben. Biolandwirt Giuseppe Li Rosi fühlt sich wie alle sizilianischen Bauern tief mit der Insel und ihren Feldfrüchten verbunden. Als die Abhängigkeit von Industriesaat, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln viele seiner Kollegen in den Ruin treibt, gründet er den Verein Simenza. Ziel ist es: mit alten einheimischen Getreidesorten wieder profitabel wirtschaften zu können. Frank Blattner ist Evolutionsbiologe. Im Auftrag des Leibnitz-Instituts für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung reist er auf die griechische Insel Euböa. Er will dort die Samen der an Hitze gewöhnten Knollengerste sammeln. Wenn es ihm gelingt, die Wildpflanzenart zu entschlüsseln, könnte das helfen, unsere Kulturgerste für den Klimawandel fit zu machen.“

Der folgende Link führt Sie zur Dokumentation in der ARTE-Mediathek: http://www.arte.tv/de/videos/086138-034-A/re-wir-ernten-was-wir-saeen/

NEWS

31. Juli 2022
Sommerfest & Tag der offenen Tür am 17. September 2022

Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause lädt das UWC Robert Bosch College am 17. September 2022 von 12:00 bis 17:00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür und Sommerfest in die Freiburger Kartause ein. Wir möchten gemeinsam mit Freiburger:innen einen Nachmittag …

Weiterlesen
31. Juli 2022
Werden Sie Gastfamilie!

Am 25. August beginnt für 200 Jugendliche aus über 100 Ländern ein neues Schuljahr am UWC Robert Bosch College. Für den neuen Jahrgang 2022/23 suchen wir momentan nach Gastfamilien: Haben Sie Lust auf interkulturelle Begegnung? Können Sie sich vorstellen, an …

Weiterlesen

TERMINE

Eckdaten für das laufende Schuljahr 2022/2023

Hier finden Sie die wichtigsten Daten für das laufende Schuljahr 2022/2023 im Überblick.

RBC Key Dates for 2022/2023 School Year